Ich stehe mit offenem Mund im Wat Phra Kaeo und bin überwältigt von dieser Tempelanlage. Dann besuche ich den liegenden Buddha und anschliessend geht es mit der Fähre zum Wat Arun, alles lässt sich einfach mit dem Boot erreichen. Sightseeing in Bangkok macht auch alleine total Spass.


Am nächsten Tag geht meine Erkundigungstour weiter zum Vimarnemek Palace, Wat Saket und Wat Suthat und das sind nur einige meiner Stationen. Bangkok gefällt mir gut, aber noch lieber will ich an den Strand.

IMG_0396IMG_0409IMG_0413

Der Wecker klingelt um 5.00 Uhr und eine Stunde später fährt mein Bus. Nach sechs Stunden bin ich in Chumphon und von da bringt mich der High Speed Catamaran nach Koh Tao.

IMG_0525

Die Insel ist nicht sehr gross und übersichtlich, schöne Strände, hübsche Läden, kleine gemütliche Bungalow-Hotels und chillige Restaurants. Am Morgen spaziere ich jeweils ins Dorf, trinke Kaffee, esse einen Teller voller exotischer Früchte und tausche mein Buch. Dann schnappe ich mir einen Liegestuhl und geniesse das Leben. Das Meer ist wie eine grosse warme Badewanne mit vielen bunten Fischen, einfach nur herrlich.

Mit der Zeit wird das Nichtstun langweilig und ich beginne die Insel zu Fuss zu erkunden, schweisstreibend aber toll. Wie überall sind auch viele Schweizer anzutreffen und mit einem Mädel flüchte ich vor einem Gewitter und wir verplaudern einen Nachmittag in einem Café. Einen anderen Landsmann treffe ich am Abend in einem kleinen Restaurant und er erzählt mir seine Lebensgeschichte.

„Boat trip around island“ gehört zum Pflichtprogramm auf Koh Tao. Das Schiff fährt – wie es der Name schon sagt – einmal um die Insel und unterwegs gibts Schnorchel Stopps. Wir sind eine lustige Truppe. Ein paar Thais (die zu meinem Erstaunen alle seekrank werden), ein Girl aus Kanada, ein Herr aus Australien (schwer zu verstehen), ein Typ aus Schottland (noch schwieriger zu verstehen) und ein Deutscher. Ein wunderschöner Tag mit viel Spass. Leider schlägt das Wetter um, immer wieder entladen sich Gewitter über der Insel.

IMG_0458IMG_0474IMG_0487

Ich suche mir den wohl dümmsten Tag aus um zurück nach Bangkok zu reisen und gerate in die Rückreisewelle nach Songkran (Thailändisches Neujahr), alle Boote sind überfüllt, im Hafen wimmelt es von Menschen mit Gepäck, es herrscht Chaos pur. Mit viel Geduld komme ich irgendwann weg von der Insel um dann mit dem Bus noch Stunden im Stau zu stehen. Kurz nach Mitternacht erreiche ich endlich Bangkok, zum Glück habe ich ein Hotelzimmer reserviert.

IMG_0439

Der Blick am Morgen aus dem Fenster ist ernüchternd, stinkende Müllberge, alles nass und mit Farbe verspritzt und anscheinend gehen die Feierlichkeiten heute noch weiter. Nichts wie weg! Ich schnappe mir den Rücksack und fahre mit Boot und Skytrain zum Siam-Square. In einem Shoppingcenter finde ich eine Gepäckaufbewahrung und erledige die letzten Einkäufe bevor ich mit dem Taxi an den Flughafen fahre.

IMG_0453